Steffi & Felix – Still in Love 2016

Als ich für Steffi und Felix´Hochzeit online recherchierte, stolperte ich über eine Seite, auf der jemand ein Jahr nach einer Hochzeit erneut das Pärchen ablichtete. Sofort dachte ich mir: Super Idee, das machen wir auch, jedes Jahr aufs Neue, wenn möglich, mit den Hochzeitsklamotten.

Der Jahrestag rückte näher, und ich war voller Vorfreude, auch wenn mein innerer Druck stieg: Wo, wann, wie?? Bei Facebook sah ich ein Foto eines Bekannten, was mir sofort gefiel als Location. So kam ich auf den Wasserpark Landsweiler – im Saarland, für uns Pfälzer ja schon ne Herausforderung 😉 Die Hochzeitsfotos noch ganz alleine gemacht, mit weniger Ausrüstung, hatte ich dieses Mal Schwester Manu zum Halten des Reflektors und „Posen Posen Posen“ im Gepäck. Damit fühlte ich mich deutlich sicherer!

Was noch unklar war…was könnte man an dem Kleid verändern? Ne KLEINIGKEIT vielleicht…? Steffi zögerte nicht lange und zack – in ihrer Fachsprache: Schnipp schnapp – war der vordere Teil ab…ups…sah aber ganz cool aus. Was noch offen war…der Blumenstrauß! Steffi wollte eigentlich keinen, aber das musste sein! Also marschierte ich in Pirmasens in einen tollen Blumenladen und meinte zur Floristin, ich hätte gerne einen abgefahrenen Blumenstrauß – keine Rosen, quietschebunt, gerne mit was Pinkfarbenem drin. Ich hatte Sorge, schräg angeschaut zu werden, aber sie hatte sichtlich mächtig Spaß, die Blumen auszusuchen und zu binden – sowas erlebt sie auch nicht alle Tage 🙂 Und es hat sich gelohnt, wie man unten sehen wird.

An einem schönen Samstag Nachmittag im September fuhren wir dann also voll bepackt dorthin. Im Wasserpark selber war schon ein wenig los, trinkende Jugendliche (nerv), Mädels im fortgeschrittenen Alter im Bikini unter dem „Wasserfall“, eine Fantasyfigur nebst Fotograf…und wir.

Nachdem Steffi sich mit Manus Hilfe umgezogen hatte (grins), ging es los…sollte es los gehen. Ähnlich wie letztes Jahr – Blackout!!! Kreisch! Welches Objektiv? Welche Pose? Während der Schulzeit, Abi, Weiterbildung – nie hatte ich einen Blackout zum Glück – aber jetzt mal wieder. Aber Manu und Buch sei Dank (was mir ja schon peinlich war), starteten die ersten Versuche, zuerst „draußen“:

So richtig zufrieden war ich nicht, aber ich übe ja noch 😉

Dann ging es „hinein“:

Wie man sehen kann, war es tatsächlich nass und rutschig…ich hatte es nicht geglaubt – man wird nett per Schild darauf hingewiesen – bis es mich dann doch samt Kamera fast hingelegt hätte :-0

Natürlich wurde viel gelacht, wie man hier sehen kann:

Und zuletzt die coolsten Fotos von Steffi, ich kann mich nicht entscheiden, welches mir am besten gefällt:

GUT, dass wir den Blumenstrauß dabei hatten, ähem.

Zuletzt noch Felix, leider ohne Hut, DEN hatten wir tatsächlich vergessen :-/

Die coolsten Fotos von Felix sind – ähm – privat, aber was ich zeigen kann, ist nicht weniger cool:

Als ich mich so richtig eingeschossen und noch Ideen hatte, hatten leider alle Hunger und wollten heim 🙁 ok, zugegeben, die mind. 3 Stunden hier waren doch nicht unanstrengend, aber ich finde, es hat sich gelohnt! Ich freu mich auf das Shooting 2017!! Bin gespannt, welcher Teil von Steffis Kleid dann dran glauben muss… 😉