Schloß Staufenberg, Durbach

Nach einem schönen Frühstück mit zwei Freundinnen stellte sich mir die Frage, wie ich den herrlichen Sonntag verbringen, was ich gerne sehen und fotografieren möchte. Zur Auswahl standen der Bärenpark in Bad Rippoldsau – hierfür war es zeitlich dann doch zu spät- und die Landesgartenschau in Landau – hier schreckte mich der drohende Stau auf der Autobahn Richtung Karlsruhe ab. Also entschied ich mich…fürs nach Hause fahren 😉 Ganz in Gedanken mit den doofen Baustellen auf der A5 Richtung KA beschäftigt, fuhr ich doch tatsächlich eben nicht auf diese, sondern auf die Richtung Basel auf. Es dauerte ein wenig, bis ich es bemerkte 😮  und bis zur nächsten Ausfahrt waren es noch ein paar wenige Kilometer. Da entdeckte ich ein Hinweisschild „Schloß Staufenberg Durbach“ und ich dachte mir: Wenn ich schon mal hier bin…also Ziel gefunden 🙂

Ich parkte am Fuße eines Weinberges, nichtahnend, was mich Tolles erwarten würde!

Vom Parkplatz aus sind es 900m bis zum Schloß. Ich entschied mich auf dem Hinweg, an der Straße entlang zu laufen, zurück dann einen der anderen schönen Wege am Weinberg entlang zu nehmen.

Die Gebäude an sich fand ich jetzt nicht unbedingt spektakulär, das Eis, die Schokolade (Chocolaterie) und die Aussicht umso mehr. Aber vielleicht habe ich einfach nur zu wenig gesehen. Geboten werden eine Gastronomie mit toller Terrasse, eine Weinstube mit Verkauf und die Möglichkeit, im Trauzimmer zu heiraten 🙂

Besonders ins Auge sprang mir das wunderschöne rote Weinlaub.

Die Aussicht – seht selbst:

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, hier kann man wunderschön wandern, einkehren und die Sonne genießen!

Fazit: Falls ich wieder mal vom Weg abkommen sollte, weiß ich nun, weiterfahren kann sich lohnen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.